Entlassmanagement

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben nach § 39 SGB V stellt das Krankenhaus bereits seit dem 01.10.2017 ein Entlassmanagement für die Patienten/innen sicher, um eine bedarfsgerechte, kontinuierliche Versorgung der Patienten im Anschluss an die Krankenhausbehandlung zu gewährleisten.

 

Ziel des Entlassmanagements ist, Ihnen als Patient, unter Wahrung Ihres Selbstbestimmungsrechtes, der Freiwilligkeit und der Wahlfreiheit die Versorgungsform zu ermöglichen, die Ihre Wünsche am meisten berücksichtigen und  Ihren Hilfebedarf am besten abdeckt. Um diese Versorgung zu erreichen, setzen sich die ACURA Kliniken Baden-Baden mit zahlreichen Weiterversorgern (unter anderem: ambulanten Pflegediensten, Ärzten, Rehabilitationskliniken, Kostenträgern, usw.) in Verbindung und stellen, nach einer individuell angepassten Beratung nach Bedarf, eine abgestimmte Verwaltungskontinuität sicher. 

 

Patienten und ihre Angehörigen werden von unserem Sozialdienst über die Möglichkeiten einer nach-stationären Versorgung informiert. Notwendige Maßnahmen werden eingeleitet und Fragestellungen zur Kostenübernahme geklärt. 

 

Der Sozialdienst unserer Klinik leistet damit in Ergänzung zur medizinischen Behandlung und der pflegerischen Versorgung einen wichtigen Beitrag zur Gesamtbehandlung des Patienten.